Handball

Handballobmann:
Geschäftsstelle
Tel.: 04109-6593
Mail:  handball@wsv-tangstedt.de

Trainingszeiten

 

Jahrgang 2002-2005 Montag  19:00 - 20:00 Uhr Jule Landsberg
Jahrgang 2000-2001 Dienstag  18:00 - 19:30 Uhr Renate Landsberg, Gunnar Schirwing
Jahrgang 2007-Jünger Freitag     14:30 - 16:15 Uhr Malin Lembcke
Jahrgang 2005-2006

Freitag     16:15 - 18:15 Uhr Renate Landsberg, Sven Ratzke

 

Jahrgang 2000-2001 Freitag     18:15 - 20:00 Uhr Gunnar Schirwing

 

 

 

 

 

Wir über uns: 

 

In dem nachfolgenden Auszug aus einen Jugendkonzept ist dargelegt was in den jeweiligen Jahrgängen trainiert und vermittelt werden soll.

Kinder - und Jugendhandball heute

 

 

Dies sind nur einige Stichworte, die den heutigen Kinder - und Jugendhandball bestimmen. Um dem Ziel eines/einer kompletten Spielers/Spielerin heute näher zu kommen bedarf es eines langfristigen und entwicklungsorientierten Leistungsaufbaus. Die sportlichen Fähigkeiten und die Persönlichkeit der Kinder und Jugendlichen müssen möglichst individuell und vielfältig gefördert werden.

Im Minibereich (Jg. 2011 u. jünger) steht der Sport Handball zunächst nicht im absoluten Vordergrund. Viel mehr ist es wichtig, dass die Kinder Spaß am gemeinsamen Sport haben und erste Erfahrungen mit dem Ball machen können. Eine wichtige Rolle nimmt in den Trainingseinheiten die Förderung der grundlegenden Motorik ein. Sie nehmen an Spielfesten teil, auf denen neben dem Handball vor allem der Spaß im Vordergrund steht. Es stehen zahlreiche Spielgeräte und Spielstationen zur Verfügung, wo die Kinder sich austoben und ausprobieren können.
In der E-Jugend (Jg. 2009/2010) rückt der Handball mehr in den Mittelpunkt. Hier wird bereist mehr Wert auf die Regeln gelegt, die den Kindern auch beim Training vermittelt werden. Die großen normalen Handballtore werden auf 1,50 m abgehängt. So wird verhindert das immer hoch aufs Tor geworfen wird und der Torwart auch die Möglichkeit erhält Bälle abzuwehren. In den Trainingseinheiten hat der Ball eine herausragende Rolle. So werden viele Trainings­einheiten auf das Fangen, Prellen, Passen und Werfen ausgerichtet. Den Kindern sollen motorische und technische Grundlagen vermittelt werden. Die neuen Spielformen, eine sogenannte 3:3 Deckung, in der E-Jugend verlangt eine offensive Deckungsvariante, die vor allem auf einen aktiven Ballgewinn ausgerichtet ist.

In der D-Jugend (Jg. 2007/2008) sollen bereits in den Spielen kleingruppentaktische Elemente erkennbar sein. Doch steht auch in dieser Altersklasse die individuelle Förderung der Spieler im Vordergrund. Auch hier gilt es, zumal noch viele Einsteiger dabei sind, zunächst einmal technische Grundlagen zu vermitteln. Die stärkeren Spieler/innen sind bereits in der Lage, gruppentaktisches Zusammenspiel zu zeigen. Auch in der D-Jugend gibt es neue Spielformen, die offensive Deckungsvarianten vorschreiben, die wiederum auf einen aktiven Ballgewinn ausgerichtet ist.
In der C-Jugend (Jg. 2005/2006), bekommt der kleingruppentaktische und gruppentaktische Aspekt eine größere Bedeutung. Durch die bessere Physis der Spieler/innen wird das Spiel zunehmend schneller. Die ersten etwas komplexeren gruppentaktischen Elemente werden nun einstudiert. Im Training wird weiterhin viel mit dem Ball gearbeitet.

In der B- und A-Jugend werden dann umfassende gruppentaktische Spielelemente geschult.

 

Die Handballer des WSV-Tangstedt suchen Handballbegeisterte die Lust haben einen Schiedsrichterschein zu machen.

Uns ist es wichtig das Ihr als neue Schiedsrichter nach einem erfolgreichen Lehrgang nicht allein gelassen werdet.

Ihr bekommt von zwei erfahrenen und langjährigen Schiedsrichterkollegen Unterstützung und werdet bei Euren ersten Spielen begleitet.

Wer also Lust hat uns zu unterstützen meldet sich in der Geschäftsstelle.

Wir freuen uns auch wenn bereits ausgebildete Schiedsrichter für den WSV Tangstedt aktiv zur Pfeife greifen möchten.