Handball

Handballobmann:
Lutz Ehlers
Tel.: 0170 / 4726957
Mail:  handball(at)wsv-tangstedt.de

Trainingszeiten

 

Jahrgang 2002-2005 Montag  19:00 - 20:00 Uhr Sönke Carstensen
ahrgang 2000-2001 Dienstag  18:00 - 19:30 Uhr Renate Landsberg
Jahrgang 2006-2008 Freitag     14:30 - 16:15 Uhr Renate Landsberg
Jahrgang 2002-2005 Freitag     16:15 - 18:15 Uhr Sönke Carstensen
Jahrgang 2000-2001
Freitag     18:15 - 20:00 Uhr Renate Landsberg

 

 

2. Platz der B-Jugend beim Junior-Cup der SG Hamburg Nord in Ohlstedt

 

Weitere Bilder unter B-Jugend

Das Auftaktspiel ging zwar verloren, danach  steigerte sich die Mannschaft von Spiel zu Spiel. Das zweite Spiel ging unentschieden aus - jetzt kam es auf die nächsten Spiele an. Und nun sahen wir die Mädchen vom WSV-Tangstedt, wie wir sie kennen und lieben. Mit Einsatz und Siegeswillen erreichten die Mannschaft einen knappen Sieg im dritten Gruppenspiel, um sich dann im vierten Gruppenspiel erneut zu steigern und souverän zu gewinnen.

Das Halbfinale war erreicht! 

Nun folgte Nervenkitzel pur. Die mitgereiste Fangemeinde feuerte Ihre Mannschaft zu einem Unentschieden in der regulären Spielzeit an, um dann einen spannenden Sieben-Meter-Krimi zu erleben, den wir Dank unser Torhüterin knapp gewinnen konnten.                       FINALE, FINALE klang es aus den eigenen Reihen!

Das hart umkämpfte Finale endete ebenfalls unentschieden, so dass die beste Mannschaft des Turniers wieder zum Sieben-Meter-Werfen antreten mussten.

Leider haben wir dieses mit viel Pech verloren.  Als Geschenk für den 2. Platz erhielt die Mannschaft eine Trainingsleiter.

Der WSV-Tangstedt kann mit stolzer Brust auf das nächste Turnier hin fiebern - die Fangemeinde tut es auf jedem Fall. Die Fans vom WSV-Tangstedt bedanken sich bei der gesamten Mannschaft, die mal wieder gezeigt hat, wozu eine Mannschaft fähig ist die an sich glaubt und nicht aufgibt, auch wenn es mal nicht so gut anfängt.

MO

 

 

Ein Team macht das Sportabzeichen

Wieder hat die WSV Handballsparte durch Attraktivität und Aktivitäten einen Preis gewonnen.
Im letzten Jahr wurde durch den Landessportverband (LSV) Schleswig-Holstein ein Wettbewerb unter dem Motto „Mein Team macht das Sportabzeichen“ ausgeschrieben. Über 270 Teams haben sich an dem Wettbewerb in Schleswig-Holstein beteiligt. Dieses Projekt wird durch die Sparkassen in Schleswig-Holstein gefördert. In der handballspielfreien Zeit ab April haben sich die Kinder zusätzlich zu dem regulären Handballtraining auch regelmäßig zum Training für das Sportabzeichen getroffen. Die Eltern haben sich ebenfalls angestrengt und die Kinder unterstützt. So konnten in der Zeit bis September über 30 Sportabzeichen erfolgreich absolviert werden. Für die Unterstützung bei der Abnahme möchten wir uns bei Frauke Smeja und Alfred Schmöcker recht herzlich bedanken.Unter allen Teilnehmenden Mannschaften wurden vierzig Geldpreise verlost. Die Handballabteilung gehört zu den glücklichen Gewinnern und einen Geldpreis in Höhe von

500,00 Euro

gewonnen. Am 12.04.2015 erhielten die Handballer aus den Händen der Vorsitzenden des Kreissportverbandes Stormarn Herrn Adelbert Fritz eine Urkunde. Aus den Händen der Filialleiterin der Sparkasse Tangstedt Frau Viviane Kehr erhielt Renate Landsberg den obligatorischen Scheck über 500,00 €uro. Dieser Geldpreis ist zweckgebunden für die Anschaffung von Sportmaterial. Die einzelnen Mannschafen sind schon am beratschlagen was man für neue Trainingsgeräte haben möchte.

 

Viele teilnehmende Kinder waren zur Scheckübergabe ins WSV-Clubheim gekommen. Links hinten Frauke Smeja, Bildmitte Adelbert Fritz mit Viviane Kehr rechts daneben, rechts Renate Landsberg.

 

Abstimmungseinsatz und Losglück bei der Trikotaktion der Sparkasse Holstein

Die Handballsparte hat an der diesjährigen Aktion „Die Sparkasse Holstein kleidet die Sportjugend ein“ teilgenommen. Es wurden insgesamt 100 Trikotsätze gesponsert. Davon wurden 60 Sätze über ein Voting vergeben und 40 Sätze per Losentscheid. Insgesamt haben sich 222 Mannschaften beworben, die beim Voting über 56.000 Stimmen abgaben. Unsere B-Jugend erreichte insgesamt 474 Stimmen und erzielte Platz 54. Unsere neue E-Jugend hat Glück und wurde von der Losfee bedacht. Am 11.09.2015 fand in der Sparkasse Holstein in Bad Oldesloe die offizielle Übergabe der Trikot an die Gewinnermannschaften der Kreis Stormarn statt. Eine kleine Abordnung beider Mannschaften die zur Übergabe gereist war wurde mit Kuchen und Softgetränken bewirtet. Aus den Händen des Tangstedter Sparkassenfilialleiters Raphael Krause erhielten beide Mannschaften die Trikots inclusive eines praktischen Trolleys für den Transport. 

weibliche B: Trainer Renate Landsberg, Malin Lembcke, Maja Kruse, Jule Landsberg, Sparkassenleiter Raphael Krause und Spartenleiter Lutz Ehlers.

 Für die E-Jugend: Renate Landsberg, Hendrik Freund, Jonte Lembcke, Philipp Meyer, Sparkassenleiter Raphael Krause und Lutz Ehlers.

Ganz prima wäre es, wenn wir Mädchen der Jahrgänge 1999, 2000, 2001 und 2002 begeistern könntensich uns anzuschließen. Die Kameradschaft im Team ist ausgezeichnet und neue Mitspielerinnen werden herzlich aufgenommen.
Desgleichen können auch gerne Mädchen und Jungen aus den jüngeren Jahrgängen zu uns kommen.Wir würden uns sehr freuen. Alle interessierten Kinder und Jugendliche sind ganz herzlich willkommen, traut euch und kommt zu uns!! 
Training ist jeden Dienstag und Freitag von 18:00 – 20:00 für die Jahrgänge 1999-2002. Freitag von 14:00 – 16:00 trainieren die männliche/weibliche F + E- Jugend (Jahrgang 2005-2008), Freitag von 16:00 – 18:00 Uhr weibliche „C“  Jahrgang 2003 und 2004. Trainiert wird in der Sporthalle an der Grundschule Schulstraße 13 in Tangstedt.  

WSV Handballerinnen und Ihre Eltern nehmen am Deutschen Sportabzeichen teil.

Als Vorbereitung auf die Saison 2014/2015 und zur Abwechselung des üblichen Trainings haben alle Mannschaften der Handballsparte an dem Deutschen Sportabzeichen teilgenommen. Auch hier zeigen die Mädchen Ihren Ehrgeiz. Vielen holten in der jeweilgen Altersklasse das goldene Sportabzeichen, aber zumindestens das silberne Abzeichen wurde erreicht. Besonders erfreulich war, dass sich auch viele Eltern an Ihre Ehre gepackt fühlten und es Ihren Kindern beweisen wollten, das sie nicht zum alten Eisen gehören. Auch hier wurden Höchstleistung gezeigt und die teilnehmenden Eltern erfüllten die geforderten Weiten und Zeiten.
 

Wir über uns: 

In dem nachfolgenden Auszug aus einen Jugendkonzept ist dargelegt was in den jeweiligen Jahrgängen trainiert und vermittelt werden soll.

Kinder - und Jugendhandball heute

 

Dies sind nur einige Stichworte, die den heutigen Kinder - und Jugendhandball bestimmen. Um dem Ziel eines/einer kompletten Spielers/Spielerin heute näher zu kommen bedarf es eines langfristigen und entwicklungsorientierten Leistungsaufbaus. Die sportlichen Fähigkeiten und die Persönlichkeit der Kinder und Jugendlichen müssen möglichst individuell und vielfältig gefördert werden.

Im Minibereich (Jg. 2006 u. jünger) steht der Sport Handball zunächst nicht im absoluten Vordergrund. Viel mehr ist es wichtig, dass die Kinder Spaß am gemeinsamen Sport haben und erste Erfahrungen mit dem Ball machen können. Eine wichtige Rolle nimmt in den Trainingseinheiten die Förderung der grundlegenden Motorik ein. Sie nehmen an Spielfesten teil, auf denen neben dem Handball vor allem der Spaß im Vordergrund steht. Es stehen zahlreiche Spielgeräte und Spielstationen zur Verfügung, wo die Kinder sich austoben und ausprobieren können.
In der E-Jugend (Jg. 2004/2005) rückt der Handball mehr in den Mittelpunkt. Hier wird bereist mehr Wert auf die Regeln gelegt, die den Kindern auch beim Training vermittelt werden. Die großen normalen Handballtore werden auf 1,50 m abgehängt. So wird verhindert das immer hoch aufs Tor geworfen wird und der Torwart auch die Möglichkeit erhält Bälle abzuwehren. In den Trainingseinheiten hat der Ball eine herausragende Rolle. So werden viele Trainings­einheiten auf das Fangen, Prellen, Passen und Werfen ausgerichtet. Den Kindern sollen motorische und technische Grundlagen vermittelt werden. Die neuen Spielformen, eine sogenannte 3:3 Deckung, in der E-Jugend verlangt eine offensive Deckungsvariante, die vor allem auf einen aktiven Ballgewinn ausgerichtet ist.

In der D-Jugend (Jg. 2002/2003) sollen bereits in den Spielen kleingruppentaktische Elemente erkennbar sein. Doch steht auch in dieser Altersklasse die individuelle Förderung der Spieler im Vordergrund. Auch hier gilt es, zumal noch viele Einsteiger dabei sind, zunächst einmal technische Grundlagen zu vermitteln. Die stärkeren Spieler/innen sind bereits in der Lage, gruppentaktisches Zusammenspiel zu zeigen. Auch in der D-Jugend gibt es neue Spielformen, die offensive Deckungsvarianten vorschreiben, die wiederum auf einen aktiven Ballgewinn ausgerichtet ist.
In der C-Jugend (Jg. 2000/2001), bekommt der kleingruppentaktische und gruppentaktische Aspekt eine größere Bedeutung. Durch die bessere Physis der Spieler/innen wird das Spiel zunehmend schneller. Die ersten etwas komplexeren gruppentaktischen Elemente werden nun einstudiert. Im Training wird weiterhin viel mit dem Ball gearbeitet.

In der B- und A-Jugend werden dann umfassende gruppentaktische Spielelemente geschult.

 

Die Handballer des WSV-Tangstedt suchen Handballbegeisterte die Lust haben einen Schiedsrichterschein zu machen.

Uns ist es wichtig das Ihr als neue Schiedsrichter nach einem erfolgreichen Lehrgang nicht allein gelassen werdet.

Ihr bekommt von zwei erfahrenen und langjährigen Schiedsrichterkollegen Unterstützung und werdet bei Euren ersten Spielen begleitet.

Wer also Lust hat uns zu unterstützen meldet sich bei Lutz Ehlers.

Wir freuen uns auch wenn bereits ausgebildete Schiedsrichter für den WSV Tangstedt aktiv zur Pfeife greifen möchten.